Was ist Energetik?

Als Energetik bezeichnet man die Kunst, mit den Energien eines Menschen zu arbeiten und sicht nicht auf den Körper einer Person zu beschränken. Dahinter steht die Annahme, dass es neben dem materiellen einen Energie-Körper gibt. Die Ausgewogenheit bzw. Unausgewogenheit des Energie-Körpers ist demnach auch für Balance des phyischen Körpers verantwortlich.

Wissenschaftliche Anerkennung der Energetik?

Viele energetische Methoden sind wissenschaftlich nicht anerkannt bzw. sogar widerlegt. Das tut jedoch der Popularität der Energetik keinen Abbruch und hindert ihr Anhänger meist nicht, aus voller Überzeugung hinter ihrer Methode zu stehen. Immerhin verspricht Energetik ja den Menschen zu helfen, zu ihrer Ausgewogenheit zu kommen.

Energetik – der Berufsstand

In Österreich wird damit seitens der Wirtschaftskammer Energetik als Berufsstand definiert. So heißt es in der Gewerbeordnung:

Hilfestellung zur Erreichung einer körperlichen bzw. energetischen Ausgewogenheit

Meldet jemand das freie Gewerbe „Energetiker“ an, wird er somit offiziell zum selbständigen Unternehmer. Fast alle beginnen als EPUs, also als Ein-Personen-Unternehmen, und ganz viele bleiben das auch.

Freies Gewerbe bedeutet, dass die Anmeldung eines solchen Gewerbes nicht erfordert, dass man über eine bestimmte Ausbildung verfügen muss. Im Grunde kann also jeder das Gewerbe anmelden.

Was dürfen Energetiker?

Nachdem es in Österreich kein Energetik-Gesetz gibt, orientiert sich das, was gemacht werden darf, an dem, was nicht gemacht werden darf. Somit ist dem Energetiker grundsätzlich sehr viel erlauf. Er bzw. sie muss aber gut aufpassen, keine Dinge zu tun, die in Bereiche fallen, die anderen Berufsgruppen vorbehalten sind.

Beispielsweise ist das Erstellen einer medizinischen Diagnose in Österreich nur Ärzten erlaubt. Würde man dies tun, ohne Arzt zu sein, macht man sich strafbar. Verboten wäre also, dem Klienten gegenüber eine Aussage zu machen wie: „Ich bin der Meinung, dass bei Ihnen eine Herz-Rhytmus-Störung vorliegt. Erlaubt wäre hingegen eine Aussage wie: „Ihr Herz-Meridian scheint nicht gut balanciert zu sein.“ Dies ist deswegen erlaubt, weil die Existenz eines solchen Meridians medizinisch nicht anerkannt ist und die Aussage eine fehlenden Balance auch nicht einer medizinischen Diangnose entspricht.

Das Durchführen von Psychotherapie ist ebenfalls nur Personen mit einer definierten Ausbildung erlaubt. Also sollte man als Energetiker die Finger davon lassen.