Effekte von Reiki auf Schmerzen und Vital-Zeichen nach Anwendung im Bereich von frischen Kaiserschnitt-Narben

Diese Studie aus dem Jahr 2016 wurde in der Türkei durchgeführt, um zu erforschen, wie sich Reiki-Behandlungen auf Schmerz-Empfinden und Vital-Zeichen von Frauen auswirken, wenn die Behandlungen im Bereich von Kaiserschnitt-Narben angewendet werden. 45 Kaiserschnitt-Patientinnen wurden dazu per Zufallsprinzip einer der drei Gruppen zugewiesen: Reiki-Gruppe, Kontroll-Gruppe oder Falsch-Reiki Gruppe. In Letzterer wurden die Patientinnen behandelt, aber von Personen, die Reiki nicht beherrschten. In der Kontrollgruppe wurden gar keine Behandlungen durchgeführt. Die Behandlungsdauer lag dabei jeweils bei 15 Minuten und wurde innerhalb von 24 bis 48 Stunden nach der Operation durchgeführt.

Dabei stellte sich heraus, dass das Schmerzempfinden bei den Patientinnen, die mit Reiki behandelt wurden um 76% zurückging. Innerhalb der Reiki-Gruppe war der Bedarf an Schmerzmitteln signifikant geringer als in der Kontroll-Gruppe. Die Schmerzmitteln wurden auch seltener verlangt. Die Vital-Zeichen wie Atmungs-Frequenz und systolischer Blutdruck veränderten sich in allen Gruppen signifikant, also stach hier die Reiki Gruppe nicht heraus.

Schlussfolgerung:

15 Minuten Reiki-Behandlung im Bereich einer Kaiserschnitt-Narbe nach einer Operation führte zu den erwarteten positiven Effekten auf Schmerz und den Bedarf von Schmerzmitteln, im Bereich der Vitalzeichen hingegen stellte sich kein Effekt ein.

Quelle: Midilli, T. S., & Gunduzoglu, N. C. 2016. „Effects of Reiki on Pain and Vital Signs When Applied to the Incision Area of the Body After Cesarean Section Surgery: A Single-Blinded, Randomized, Double-Controlled Study.“ Holistic Nursing Practice, 30(6), 368-378.

veröffentlicht in Reiki Magazin 2017/4